lehrtipps

Werbung

Gratis bloggen bei
myblog.de

Study Buddy

Über das social bookmarking del.icios.us bin ich über eine weitere kleine Web 2.0 Applikation gestolpert und habe es gleich mal ausprobiert: http://www.studybuddy.de

Da ich stets auf der Suche bin, meine blended learning Konzepte zu erweitern, war ich ganz neugierig, was sich hierhinter verbirgt. Jeder, der mag, hinterlegt ein kleines Spielchen und veröffentlicht es über StudyBuddy. Klingt kompliziert - ich konnte mir erstmal keinen Reim drauf machen. Also habe ich beispielhaft die Demo gemacht und bin sofort begeistert und gefangen von diesen "spielchen". Es trifft vor allem genau unser Seminar: spielend lernen.

In dieser Demo wurde ich aufgefordert, die Länder, die ich auf einem Kontinent sehe (linke Seite), den Zahlen zuzuordnen, die ich auf der rechten Seite sehe. Da konnte ich die Ziffern mit den Maus anfassen und in die vorbereiteten Lösungen schicken. Für eine richtige Antwort bekomme ich einen Punkt und am Ende wird abgerechnet.

Sofort meldete ich mich an und schaute, was denn noch so alles an Spielchen offen steht. So gibt es ein Memory, bei dem ich für jedes richtig gemerkte Paar 2 Punkte erhalte und für jedes falsche Paar 1 Punkt abgezogen bekomme. Das war nett, hat mich aber nicht vom Hocker gerissen. Ich muss mal schauen, was da im Bereich Wirtschaft spielerisch mit Memory möglich ist.

Die in Kategorien aufgeteilten Lernthemen bieten praktisch alles, was wir von der Schule und dem Studium kennen. Also bin ich gleich mal auf die Suche nach der Kategorie Wirtschaft und wurde dort mit bisher 3 hinterlegten Spielchen fündig. In einem Hang-men-Spielchen muss ich Definitionen aus dem Strategischen Controlling erraten. Die Idee finde ich gut, hingegen gelang es mir kaum, mit meinem Wissen zu glänzen. Ich gebe einfach die häufigsten Buchstaben ein und hoffe, dass sie in dem Wort vorkommen bevor mein Hangman voll ist - spätestens dann wird das Wort offengelegt. Nun dachte ich mir, dass wenn die Hälfte der langen Wörter offengelegt wurde, werde ich schon die Verben bzw. die Definition erraten können - immerhin habe ich das ja mal studiert. Leider Fehlanzeige und so gehe ich geknickt wieder raus.

Spannend: ich bekomme ja Punkte für richtige Buchstaben vs. Versuche und Malus, wenn ich mich aufgehangen habe. So kommt es schnell zu einer Ausdifferenzierung jedes Spielenden. Spaß gemacht hat es auf jeden Fall. Es zeigt mir aber auch, dass zumindest dieses Spiel nicht mal eben schnell hinterlegt wird und ein didaktisches Konzept dahinterstehen muss. Irgendwie habe ich das Gefühl, einen kleinen Hilfstext zu hinterlegen, an den sich dann eine Frage anschließt, sodass die Spieler auch relativ schnell ein Erfolgserlebnis haben. Auf jeden Fall bekomme ich die Lernenden/Spielenden dazu, sich mit dem Thema eine überschaubare Zeit auseinanderzusetzen.

Die Aufmachung der Seite ist funktional und ansprechend, hingegen weniger seriös durch die Farbwahl. Ich werde mal ausprobieren, wie dies in der Erwachsenenbildung ankommt. Ich bin auch neugierig, welche verschiedenen Variationen an Spielen es gibt und zukünftig geben wird. Gerne würde ich natürlich auch eine Auswertung bekommen und eine geheime Gruppenerstellung, sodass ich meine Teilnehmer/Schüler/Studenten dort hinterlegen kann und sie wie in einem Turnier gegeneinander antreten können und zudem auch kein schummeln möglich wird, indem die es einfach x-mal machen, nur um an die Spitze zu kommen. Obwohl: wenn sie es aus Spaß heraus mehrere Male machen und sie den Lehrstoff so in ihren Kopf bekommen, habe ich das Lernziel erreicht. Nur: wie motiviert es weitere Spieler, an die Spitze zu streben, wenn dort schon jemand unverrückbar sitzt? Vielleicht kann mit jedem weiteren Versuch nur noch eine Maximalpunkt unterhalb der Spitze erreicht werden, so beim 2. Versuch nur noch max. 95%, im 10. Versuch dann nur noch max. 85%. So bleibt es vielleicht motivierend und verlangt womöglich nach weiteren Ergänzungen. Das sollte ja aus Dozentensicht kein Problem sein :-)

19.4.08 19:00

Werbung


bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)


 Smileys einfügen